Augenakupunktur nach Dr. Boel

Nadeln für den besseren Blick

Augenerkrankungen behandle ich nach der Akupunktur-Methode des dänischen Akupunkteurs Dr. John Boel. Es handelt sich um eine spezielle, von Boel entwickelte Kombination von Akupunktur-Punkten, die bei einer Behandlung von einer Augenerkrankung zum Einsatz kommen. Die Augenakupunktur ist eine sinnvolle Ergänzung zur schulmedizinischen Behandlung bei Ihrem Augenarzt.

Anwendungsgebiete

Makuladegeneration (trocken und feucht) Augenleiden verursacht durch Diabetes Netzhauterkrankungen Blutgerinnsel oder Augeninfarkt durch Embolie Retinitis pigmentosa Sehnerverkrankungen

Behandlung

In den ersten beiden Behandlungswochen werden die Patienten an fünf Tagen hintereinander (Mo. – Fr.) jeweils zweimal im Abstand von mindestens einer Stunde akupunktiert. Nach dieser Erstbehandlung wird zweimal pro Woche, dann einmal wöchentlich, dann alle 2 Wochen und danach einmal im Monat behandelt, damit der Behandlungserfolg stabil bleibt. Bei der Augen-Akupunktur werden spezielle Augen-Akupunkturpunkte am Körper genadelt. Am Auge direkt, bzw. in das Auge hinein findet keine Therapie statt. Wirkung Jeder Mensch spricht unterschiedlich auf Akupunktur an. Zum Teil spürt der Patient bereits nach einer Behandlung einen Erfolg. Manche reagieren bereits nach 5 bis 10 Sitzungen positiv, bei manchen dauert es länger. Circa 10% aller Patienten reagieren nicht auf Akupunktur. In der Regel erkennt man jedoch bereits in der ersten Behandlungswoche, ob ein Patient auf die Akupunktur anspricht. So kann man entscheiden, ob eine Weiterbehandlung sinnvoll ist.
©  Naturheilpraxis Ingrid Hermann, Schönbeinstrasse 18, Metzingen Tel. 07123 - 963 46 74                           
Naturheilpraxis Ingrid Hermann, Heilpraktikerin
Landschaften
Ingrid Hermann, Heilpraktikerin
© Naturheilpraxis Ingrid Hermann

Augenakupunktur nach

Dr. Boel

Nadeln für den besseren Blick

Augenerkrankungen behandle ich nach der Akupunktur-Methode des dänischen Akupunkteurs Dr. John Boel. Es handelt sich um eine spezielle, von Boel entwickelte Kombination von Akupunktur- Punkten, die bei einer Behandlung von einer Augenerkrankung zum Einsatz kommen. Die Augenakupunktur ist eine sinnvolle Ergänzung zur schulmedizinischen Behandlung bei Ihrem Augenarzt.

Anwendungsgebiete

Makuladegeneration (trocken und feucht) Augenleiden verursacht durch Diabetes Netzhauterkrankungen Blutgerinnsel oder Augeninfarkt durch Embolie Retinitis pigmentosa Sehnerverkrankungen

Behandlung

In den ersten beiden Behandlungswochen werden die Patienten an fünf Tagen hintereinander (Mo. – Fr.) jeweils zweimal im Abstand von mindestens einer Stunde akupunktiert. Nach dieser Erstbehandlung wird zweimal pro Woche, dann einmal wöchentlich, dann alle 2 Wochen und danach einmal im Monat behandelt, damit der Behandlungserfolg stabil bleibt. Bei der Augen-Akupunktur werden spezielle Augen- Akupunkturpunkte am Körper genadelt. Am Auge direkt, bzw. in das Auge hinein findet keine Therapie statt. Wirkung Jeder Mensch spricht unterschiedlich auf Akupunktur an. Zum Teil spürt der Patient bereits nach einer Behandlung einen Erfolg. Manche reagieren bereits nach 5 bis 10 Sitzungen positiv, bei manchen dauert es länger. Circa 10% aller Patienten reagieren nicht auf Akupunktur. In der Regel erkennt man jedoch bereits in der ersten Behandlungswoche, ob ein Patient auf die Akupunktur anspricht. So kann man entscheiden, ob eine Weiterbehandlung sinnvoll ist.
Naturheilpraxis