Elektroakupunktur

nach Dr. Voll

Die Elektroakupunktur nach Dr. Voll (EAV) ist ein bioelektronisches Verfahren, bei welchem Akupunkturpunkte für die Messung von inneren Störungen, zur Ermittlung von Belastungen mit Giftstoffen und Keimen sowie zur Bestimmung der Wirksamkeit von Arzneistoffen, Vitaminen und Mineralstoffen benutzt werden. Die EAV ist ideal zur Früherkennung von Krankheiten und ermöglicht die Ursachenerkennung durch den Nachweis einer Belastung mit Bakteriengiften, Viren, Pilzen, Umwelttoxinen und Allergenen. Dabei können sowohl Aussagen zur Störursache als auch über wirksame Arzneimittel getroffen werden.

Einsatzmöglichkeiten

Allergien, Nahrungsmittelunverträglichkeiten Neurodermitis, Intoxikationen durch Umweltgifte Infektionen, Impfbelastungen, Belastungen aus dem rheumatischen Formenkreis  Autoimmunerkrankungen, hormonelle Störungen  Organerkrankungen, Immunschwäche  Asthma, Stoffwechselstörungen  Kopfschmerzen/Migräne  Schmerzzustände, Müdigkeit  gynäkologische Beschwerden, Mykosen  Gelenk-Wirbelsäulen-Probleme  Sportverletzungen  chronisch-degenerative Erkrankungen

Nebenwirkungen

Die Behandlung ist bei sachgemäßer Durchführung kaum mit Nebenwirkungen oder Risiken verbunden. Anamnesebogen zum Herunterladen
©  Naturheilpraxis Ingrid Hermann, Schönbeinstrasse 18, Metzingen Tel. 07123 - 963 46 74                           
Naturheilpraxis Ingrid Hermann, Heilpraktikerin
Landschaften
Ingrid Hermann, Heilpraktikerin
© Naturheilpraxis Ingrid Hermann

Elektroakupunktur

nach Dr. Voll

Die Elektroakupunktur nach Dr. Voll (EAV) ist ein bioelektronisches Verfahren, bei welchem Akupunkturpunkte für die Messung von inneren Störungen, zur Ermittlung von Belastungen mit Giftstoffen und Keimen sowie zur Bestimmung der Wirksamkeit von Arzneistoffen, Vitaminen und Mineralstoffen benutzt werden. Die EAV ist ideal zur Früherkennung von Krankheiten und ermöglicht die Ursachenerkennung durch den Nachweis einer Belastung mit Bakteriengiften, Viren, Pilzen, Umwelttoxinen und Allergenen. Dabei können sowohl Aussagen zur Störursache als auch über wirksame Arzneimittel getroffen werden.

Einsatzmöglichkeiten

Allergien, Nahrungsmittelunverträglichkeiten Neurodermitis, Intoxikationen durch Umweltgifte Infektionen, Impfbelastungen, Belastungen aus dem rheumatischen Formenkreis  Autoimmunerkrankungen, hormonelle Störungen  Organerkrankungen, Immunschwäche  Asthma, Stoffwechselstörungen  Kopfschmerzen/Migräne  Schmerzzustände, Müdigkeit  gynäkologische Beschwerden, Mykosen  Gelenk-Wirbelsäulen-Probleme  Sportverletzungen  chronisch-degenerative Erkrankungen

Nebenwirkungen

Die Behandlung ist bei sachgemäßer Durchführung kaum mit Nebenwirkungen oder Risiken verbunden. Anamnesebogen zum Herunterladen
Naturheilpraxis