Raucherentwöhnung

Die Kombination von Akupunktur und homöopathischer

Nichtraucher-Spritze macht den Erfolg aus

Ablauf

Nach einem ausführlichen Vorgespräch, beginnt die Behandlung zur Raucherentwöhnung mit der Akupunktur. Zuerst werden die relevanten Punkte am Ohr behandelt, im Anschluss werden noch einige unterstützende Punkte am Körper akupunktiert. Die Nadeln verbleiben für 30 Minuten an den behandelten Punkten. Während Sie bei der Akupunktur entspannen, lese ich einen “Rauchentwöhnungstext” vor. Dieser leichte Hypnosetext unterstützt Sie bei dem Ziel ab sofort keine Zigarette mehr zu rauchen. Auch die Wirkung der Akupunktur wir durch den Hypnosetext verstärkt und der neue rauchfreie Lebensstil lässt sich leichter in den Alltag integrieren. Nach etwa 45 Minuten werden alle Nadeln entfernt. An zwei der behandelten Punkte am Ohr kommt nun eine kleine Dauernadel, die die beiden wichtigsten Punkte noch für einige Tage stimuliert. Im Anschluss an die Akupunktur folgt die homöopathische Nichtraucher-Spritze. Diese Injektion mit einem zugelassenen homöopathischen Präparat hilft dem Körper das Nikotin möglichst schnell aus dem Körper auszuscheiden und die möglichen Nebenwirkungen, wie Unruhe, Schlaflosigkeit und Gereiztheit, zu reduzieren.

Am Tag der Raucherentwöhnung

Am Tag der Behandlung sollten Sie möglichst schon nicht mehr rauchen und mit einem ordentlichen „Schmachter“ zu mir in die Praxis kommen. So spüren Sie am besten, was sich durch die Behandlung bei Ihnen verändert und wie Entspannt Sie plötzlich auch ohne Zigarette sind. Behandlung nicht möglich bei Schwangeren Epileptikern Kosten Die Kosten einer Rauchfrei-Behandlung belaufen sich auf 150,- €.
©  Naturheilpraxis Ingrid Hermann, Schönbeinstrasse 18, Metzingen Tel. 07123 - 963 46 74                           
Naturheilpraxis Ingrid Hermann, Heilpraktikerin
Landschaften
Ingrid Hermann, Heilpraktikerin
© Naturheilpraxis Ingrid Hermann

Raucherentwöhnung

Die Kombination von Akupunktur und

homöopathischer Nichtraucher-Spritze

macht den Erfolg aus

Ablauf

Nach einem ausführlichen Vorgespräch, beginnt die Behandlung zur Raucherentwöhnung mit der Akupunktur. Zuerst werden die relevanten Punkte am Ohr behandelt, im Anschluss werden noch einige unterstützende Punkte am Körper akupunktiert. Die Nadeln verbleiben für 30 Minuten an den behandelten Punkten. Während Sie bei der Akupunktur entspannen, lese ich einen “Rauchentwöhnungstext” vor. Dieser leichte Hypnosetext unterstützt Sie bei dem Ziel ab sofort keine Zigarette mehr zu rauchen. Auch die Wirkung der Akupunktur wir durch den Hypnosetext verstärkt und der neue rauchfreie Lebensstil lässt sich leichter in den Alltag integrieren. Nach etwa 45 Minuten werden alle Nadeln entfernt. An zwei der behandelten Punkte am Ohr kommt nun eine kleine Dauernadel, die die beiden wichtigsten Punkte noch für einige Tage stimuliert. Im Anschluss an die Akupunktur folgt die homöopathische Nichtraucher-Spritze. Diese Injektion mit einem zugelassenen homöopathischen Präparat hilft dem Körper das Nikotin möglichst schnell aus dem Körper auszuscheiden und die möglichen Nebenwirkungen, wie Unruhe, Schlaflosigkeit und Gereiztheit, zu reduzieren.

Am Tag der Raucherentwöhnung

Am Tag der Behandlung sollten Sie möglichst schon nicht mehr rauchen und mit einem ordentlichen „Schmachter“ zu mir in die Praxis kommen. So spüren Sie am besten, was sich durch die Behandlung bei Ihnen verändert und wie Entspannt Sie plötzlich auch ohne Zigarette sind. Behandlung nicht möglich bei Schwangeren Epileptikern Kosten Die Kosten einer Rauchfrei-Behandlung belaufen sich auf 150,- €.
Naturheilpraxis